Performance M5 Touring 3,8 6 Gang E34

  • Zitat von m5tourreg

    -
    Nun ja, gemeldet hab' ich mich ja und auch der M6-Harry, aber fuer eine Vergleichsfahrt sind es wohl ein paar KM zu viel zu mir und ein Besuch im 'no speed limit Reich' ist im Moment nicht geplant. :eek:
    Nicht vergessen 347 PS DIN sind es! Fuer Schweden reicht mir dass :2f2f:



    Vielleicht hast du mal die Möglichkeit, dir eine Performence Box auszuleihen, so hast du dann alle wichtigen Daten die du benötigst.

  • Zitat von m5tourreg

    -
    Nun ja, gemeldet hab' ich mich ja und auch der M6-Harry, aber fuer eine Vergleichsfahrt sind es wohl ein paar KM zu viel zu mir und ein Besuch im 'no speed limit Reich' ist im Moment nicht geplant. :eek:
    Nicht vergessen 347 PS DIN sind es! Fuer Schweden reicht mir dass :2f2f:


    Wie gesagt eine Vergleichsfahrt muss es ja nicht unbedingt sein, mir würden selbst "erfahrene" Werte von anderen M5 E34 Touring mit 6 Gang und 18 Zoll von 100 auf 200 reichen.


    Zitat von S38 Matze

    Vielleicht hast du mal die Möglichkeit, dir eine Performence Box auszuleihen, so hast du dann alle wichtigen Daten die du benötigst.


    Stimmt! ABer auch dafür bräuchte ich referenzwerte zum Vergleich. Vielleicht ist ja jemand mal auf der Autobahn unterwegs ;)


    Viele Grüße,


    Frank

  • Zitat von m5tourreg


    Nicht vergessen 347 PS DIN sind es! Fuer Schweden reicht mir dass :2f2f:


    Bei einem Tempolimit von knapp 100 km/h können 347 PS durchaus ausreichend sein. Bei Tempi oberhalb von 100 km/h sind aber 500+ sinnvoller! :D ;)



    Zum einen habe ich die Sparreifen drauf ( 17er ) zum anderen ist so eine Zeitmessung nicht ganz unproblematisch und meist recht ungenau - deshalb wäre ein direkter Vergleich mit einem 18er besser.



    Harry

  • Zitat von Franky911


    dem muss ich leider widersprechen. Wie von mir schon mehrfach gesagt sind die M5 Tourings mit 6 Gang und 18 Zoll Felgen die lahmsten aller M5 E34. Ist ja auch logisch auf Grund der geänderten Übersetzung, der größeren Räder (wie Harry schon sagt je größer die Felge desto lahm :-) und des höheren Gewichtes sowie des schlechteren CW Wertes. Stört mich ja nicht ich habe ja auch noch schnellere Autos. Nur wenn bei meinem M5 was nicht stimmt wäre das ja zu beheben ;)


    Also ich kann aus der Erfahrung mehrerer Alpentouren, wo man sich sehr schön mit vielen verschiedenen M5s vergleichen konnte, als auch als Besitzer eines 6g touring und einer 5g Limo, Deine Einschätzung absolut nicht teilen. Klar merkt kan dem touring in der Beschleunigung das höhere Gewicht an, aber einen Nachteil zuungunsten 6g und 18" kann ich definitiv nicht feststellen!



    Zitat

    Ich weiss das 340 PS bei dem Gewicht und der sonstigen Konfiguration des Autos nicht der Burner sind. Und zu den Felgen teilen wir auch die selbe Meinung. Ich möchte halt nur wissen ob die anderen auf der Geraden im 6. Gang in den Geschwindigkeitsbegrenzer laufen oder nicht. Weil meiner schafft das eben leider nicht. Im 5. Gang schafft er es, wobei das wirklich lange dauert. Und 317 wird schwierig :gear:


    Ja, das Auto muss auch im 6ten in den Begrenzer rennen - und zwar relativ leicht!


    Konstantin

  • Zitat von Kons

    Also ich kann aus der Erfahrung mehrerer Alpentouren, wo man sich sehr schön mit vielen verschiedenen M5s vergleichen konnte, als auch als Besitzer eines 6g touring und einer 5g Limo, Deine Einschätzung absolut nicht teilen. Klar merkt kan dem touring in der Beschleunigung das höhere Gewicht an, aber einen Nachteil zuungunsten 6g und 18" kann ich definitiv nicht feststellen!

    Das bekannte Popometerproblem ...


    Zitat von Kons


    Ja, das Auto muss auch im 6ten in den Begrenzer rennen - und zwar relativ leicht!


    Konstantin

    Relativ ist relativ - ich würde eher sagen er schafft das nur relativ schwer! :D :kick:



    Harry

  • Hallo


    also wenn man so alte Vergleichstest aus diversen Zeitungen ließt dann wurden die M5 irgendwie immer langsamer.
    Hier Beispiele für Werte von 0-200km/h:
    AMS 1992: 21.1 sec (5-Gang Limo)
    Sport Auto 1993: 22.8 sec (5-Gang Touring)
    AMS 1994: 25.1 sec (6-Gang Limo)
    Kann schon sein dass 6-Gang Touring vielleicht die langsamste Variante war.


    Grüße
    Thomas



  • Ich kenne die Daten auch von der Seite


    http://www.einszweidrei.de


    aber 25,1 Sek. auf 200 km/h sind ja schon fast langsam, da passen in einem E34 M5 3,8 Liter die 20 - 21 Sek. eher.


    Wir haben das schon so oft ausgetestet, so dass aus dem Rollen eigentlich kein Unterschied zu einem M3 E36 3,2 Liter Coupe gross war.

  • Die Seite kenne ich gar nicht.
    Ich habe entsprechende Zeitungen teilweise noch in Papierform daheim.
    25 sec sind wirklich langsam , keine Ahnung wie das passiert ist in dem Test.
    Sag mal was braucht denn dein Cabrio von 0-200 oder von 100-200?
    Frage deswegen weil ich ja auch nen E30 mit S38 aufgebaut habe und bald auf die Straße komme damit.


  • Zitat von charly-bmw

    Die Seite kenne ich gar nicht.
    Ich habe entsprechende Zeitungen teilweise noch in Papierform daheim.
    25 sec sind wirklich langsam , keine Ahnung wie das passiert ist in dem Test.
    Sag mal was braucht denn dein Cabrio von 0-200 oder von 100-200?
    Frage deswegen weil ich ja auch nen E30 mit S38 aufgebaut habe und bald auf die Straße komme damit.



    Mein bestes Ergebnis war von


    80 - 200 km/h in 12,2 Sek.


    0 - 200 km/h 16,9 bis 17,6 Sek. im Durchschnitt


    Du kannst aber am besten alles selbst austesten, habe es gegen viele andere M Modelle versucht.


    Ein E36 M3 als 3 oder 3,2 Liter oder ein E46 M3 haben keine Chance. Aus dem Stand sind die wegen der Traktion erst vorne, aber ab ca. 60 - 70 km/h kommst du ran, dann fährst du den leicht weg.


    Ein M3 E46 Cabrio ist ein riesen Witz, da die gute 1800 Kilo wiegen. Unter 5500 U/min geht der überhaupt nicht nach vorne.


    Es wird hier sowieso niemand glauben, aber selbst ein Audi R8 mit V8 ist wirklich nicht schneller, der fährt dir erst ab ca. 220 km/h davon.


    Ein BMW Z8 ( Chef von meinem Vater ) ist aus dem Stand eine Länge schneller bis 200 km/h, auch der fährt einem erst ab ca. 210 km/h leicht davon. Das habe ich mindestens schon 10 x ausprobiert.


    Aber no Chance gegen Golf/Corrado VR6 Turbo über 380 PS.....

  • .Bei No Chance, sag ich nur aufrüsten. In form von kompressor
    oder Turbo. Wobei der e30 mit den 340pferden schon zu kämpfen
    hat. Aber 17sec auf 200 ist mal ne Ansage. Wie siehts eigtl
    mit der Fahrbarkeit aus bei über 200kmh im vergleich zum e34?


    Gruß Chris

  • Du scheinst das ja wirklich alles genau ausprobiert zu haben. Nicht schlecht !
    Also für ein Cabrio sind das schon super Werte.
    Was hast du denn dann Leergewicht und wieviel Leistung?
    Fährst du das Sportgetriebe oder das M5?
    Meiner sollte mindestens 340 PS haben auf ein Leergewicht um die 1100kg.
    Wegen Traktion hab ich noch nen 2.Radsatz da mit Yokohama SemiSlick Reifen.
    Also ich hab ja selber 4 Jahre lang ein M3 E46 Cabrio gahabt. Glaub mir der zieht in jedem Drehzahlbereich kräftig. Das ist wirklich ein Traummotor.
    Problem ist eben nur das hohe Gewicht. Deswegen kommt der von unten raus nicht so super weg.
    Klar werd ichs selber austesten. Hat mich eben nur so interessiert was denn so möglich ist.


  • Hallo,


    na ja die 25 Sekunden auf 200 sind leider für ein Auto mit diesem Gewicht nicht unrealistisch... Und ich selbst merke ja schon den Unterschied zwischen Winterreifen auf 17 Zoll und Sommerreifen auf 18 Zoll. Von daher muss der Touring mit 18 Zoll und 6 Gang langsamer sein als die 340 PS Limos mit 17 Zoll und 5 Gang. Ist zwar schade aber logisch und die Testwerte sind ja auch dementsprechend gewesen.


    Vielleicht hat ja doch noch jemand einen Touring wie meinen und kann mal ein paar Messwerte posten.


    Ich werde mich diese Woche mit einem Forumskollegen mit einer 340 PS Limo 5 Gang 17 Zoll zu einer Vergleichsfahrt treffen. Der muss aber eigentlich schneller sein, von daher wird mein Problem bzw meine Frage danach wohl auch nicht beantwortet sein.


    Viele Grüße,


    Frank


    P.S.: Verbrauch leigt übrigens immer so zwischen 15 und 18 Litern, bei sehr zügiger Fahrweise auch schon mal 20+.



  • Hi,


    also ich sage ja nicht unbedingt was gegen den S54 Motor, aber im E46 M3 Cabrio, vor allem mit 19 Zoll ist der echt nicht gerade schnell. Einer meiner besten Kumpels hatte schon vor 6 Jahren so ein schickes Cabrio mit SMG, aber ich war da echt total von enttäuscht. Ich sagte ja, der hat gute 1800 Kilo mit fast voller Hütte gewogen. Natürlich mit dem SMG Getriebe ein tolles Auto, schöne Optik aber in der Beschleunigung eine Niete, sorry.


    Mein Cabrio bringt ohne Fahrer, ca. 20 Liter Sprit an Bord 1360 Kilo auf die Waage, der Schwingungsdämpfer ist draussen und eine Gelbatterie.


    Ich fahre ein M5 Getriebe mit 45 % Sperre, vor allem auch extra wegen der Beschleunigung nur 4 x 9 x 16 Zoll mit rundrum 215/40


    Ja, ich habe vieles ausprobiert, da wir bei uns einfach die Strecke dazu haben.


    Gegen einen Golf/Corrado VR6 Turbo wirklich schon ab 350 PS aufwärts kann man es vergessen.


    Ich habe Videos von so vielen Vergleichsfahrten ab 1987, wo man teilweise sieht, wie langsam oder auch schnell einige Autos wirklich sind.


    Leider die Grösste Enttäuschung die ich miterleben musste war ein M3 E30 Cecotto mit 215 PS, aber das ist eine lange Geschichte.


    Corrado G60 ( Serie ) auch eine Lusche


    Aber Opel Kadett GSI 16 V und Fiat Ritmo 130 TC für alte Zeiten der Hammer!


    Zu deiner Frage mit der Fahrbahrkeit,


    ich habe eine Sonderanfertigung als KW Gewindefahrwerk, Variante II wo extra das Mehrgewicht vom Motor ( ca. 70 Kilo ) berücksichtigt wurde. Geschwindigkeiten oberhalb von 250 Km/H sind nichts für Cabrio. Gegen ein modernes Auto wie der M3 E46 oder M3 E92 hat man keine Chance in Kurven. Jedenfalls bei schnellen Tempo oberhalb 220 Km/h....

  • Also irgendwo zwischen 21 und 24 sec wird für einen M5 in Ordnung sein - je nach Messbedingungen und je nachdem wie gut oder schlecht er im Futter steht. Daß man den Unterschied zwischen 18 und 17" auf dem gleichen Auto wirklich merkt halte ich für ziemlich unwahrscheinlich: die Kompletträder 17 und 18" dürften im Gewicht praktisch identisch sein - bleibt zwar der Effekt der weiter außen befindlichen Masse, aber das dürfte mE wirklich zu vernachlässigen sein.


    Natürlich wird ein 1900kg touring in der Beschleunigung schlechter sein, als eine 1600kg Limo - aber ich kanns nur nochmal wiederholen: mit 6G und 18" hat das meiner Meinung nach nichts zu tun. Und im direkten Vergleich fährt meinem touring auf der AB keine Limo einfach so davon - und andersrum genauso nicht.


    Wenn Dir der Forumskollege also gnadenlos um die Ohren fährt, wird das ganz bestimmt nicht an den 18ern und dem 6 Gang liegen, sondern daran, daß Dein M5 offensichtlich nicht richtig läuft! Wie gesagt, meiner läuft im 6ten in den Begrenzer (ähh... lief, als er denn noch einen hatte;)), und im 5ten muss der 95er M5 genauso leicht oder schwer (<- passts so Harry :kick: ) in den Begrenzer rennen wie ein normaler 5Gang.


    Konstantin

  • Zitat von Kons

    Wie gesagt, meiner läuft im 6ten in den Begrenzer (ähh... lief, als er denn noch einen hatte;)), und im 5ten muss der 95er M5 genauso leicht oder schwer (<- passts so Harry :kick: ) in den Begrenzer rennen wie ein normaler 5Gang.


    Konstantin


    das ist das, was ich oben meinte. Frank, häng das Ding doch einfach mal aus + schau dann.


    Bin auf das Ergebnis der Vergleichsfahrt gespannt.


    Stefan/Poschi


  • Kons, ich habe das anders verstanden mit den 18". Der Punkt ist nicht, dass die schwerer sind als die 17", sondern dass der Abrollumfang größer sein müsste. Dadurch hast Du eine längere Gesamt-Übersetzung und deswegen wird er in der Beschleunigung träger. Ich kann mich erinnern dass in einer Sport Auto mal auf dem gleichen Auto mit größeren Tuning- Felgen in verschiedenen Größen die Beschleunigungs- und elastizitästwerte gemessen wurden. In der Beschleugigung wurde der Wagen ein bißchen langsamer, in der Elastizität erheblich. Das gleiche gilt für das 5Gg / 6Gg, das Auto wird sicher nicht langsamer weil ein zusätzlicher Gang mehr da ist, sondern weil die Achsübersetzung eine andere (längere) ist. Wenn dadurch die Gesamtübersetzung der vergleichbaren Gänge länger wird, ist klar wo die Zehntel liegen bleiben. VG, Flo

  • Zitat von LustischerBursch

    Kons, ich habe das anders verstanden mit den 18". Der Punkt ist nicht, dass die schwerer sind als die 17", sondern dass der Abrollumfang größer sein müsste. Dadurch hast Du eine längere Gesamt-Übersetzung und deswegen wird er in der Beschleunigung träger.



    Ne, Wenn man statt 17", 18" fährt, dann wird der Reifenquerschnitt kleiner und somit die Gesamtübersetzung gleichbleibend.


    Es sei denn du fährst auf der Felge ohne Reifen, dann stimmt die Aussage. :mrgreen:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!