Beiträge von bikerchris

    Warmfahren und dann gleich Knallgas nachdem andere ESV verbaut wurden, ist schlichtweg dämlich, davon geht hier auch niemand aus. Ich weiß nicht ob das Steuergerät den Fueltrimm Shirt/Long besitzt oder anzeigt. Im Teillastbereich könnte er etwas zu mager überleben, bei Volllast ist das der sichere Klopftot am S38. So Experimente würde ich nur dann machen wenn ich die Kontrolle darüber hätte. Rätselraten wird dann leider schnell teuer


    Gruß Chris

    Man kann auch am Endrohr messen, schon bei mehreren Prüfstanden gesehen die den Lambdawert mit aufzeichnen. Nicht unwichtig ist das die Drosselklappen synchronisiert sind, und keine Falschluft iwo gezogen wird. Der Motor hat nur 1 Sonde für 6 Zylinder, diese errechnet quasi nur den Mittelwert aller 6. Wenn da zu große Differenzen sind, läuft so ein S38 nur sehr widerwillig.


    Gruß Chris

    Das Gummiknie geht gerne Mal kaputt, meist reisst es an der Unterseite zur Airbox hin, genau so das man es nicht sieht.

    Teillastruckeln kann definitiv davon kommen, da der LMM weniger Luftmasse ans Steuergerät weitergibt, als der Motor wirklich angesaugt hat. Würde im gleichen Zug noch das Steuergerät resetten.



    Gruß Chris

    Die elektrischen Stellglieder sollten bei einer Überholung durch die Firma geprüft werden, zumindest würde ich es so handhaben,wenn ich gewerblich tätig wäre. Die Stellung "S" macht eigentlich nur die Bodenventile zu, dadurch wird die Dämpfung deutlich strammer, ohne funktionierende Ventile, ergibt das EDC keinen Sinn.


    Gruß Chris

    Das Niveau bzw. Der Höhenstand wird über den Sensor am hinteren Stabi eingestellt, hierzu gibt es im Forum Angaben(Abstand Radmitte zu Kotflügelkante). Die Dämpfungsarbeit übernimmt tatsächlich der Druckspeicher, bzw die Membran mit der Stickstofffüllung darin. Der Aufbau ist für ein Serienauto sehr ungewöhnlich, da eigentlich Rennfahrwerke so aussehen mit getrennten System. Undicht werden die Dämpfer weil es zu Druckspitzen kommt, da der Druckspeicher nicht mehr dämpft. Merkt man beim übrigens beim fahren wenn es an der Hinterachse bei querfugen oder bodenwellen poltert und es nicht vom Fahrwerk "geschluckt" wird.


    Gruß Chris

    Die hinteren Dämpfer kann man selbst überholen.
    Pro Seite sind es glaub 4 Dichtungen gewesen.
    Wichtig ist das man die Druckspeicher (der die eigentliche Dämpfarbeit übernimmt)täuscht, sonst geht es von vorne los, mit undichtigkeiten.


    Hier die Auflistung für !einen! Dämpfer.
    1 St. Mantelring
    > 1G9 - 18x25,3x3,2 - 17T
    >
    > 1 St. O-Ring
    > 20,3 x 2,4 - 70N
    >
    > 1 St. O-Ring
    > 40 x 3 - 70N
    >
    > 1 St. entgegen Anfrage 1AP
    > 18 x 28 x 5 - NBR


    Gekauft hatte ich das ganze bei Techno parts Berlin.
    Ist mittlerweile auch schon ein paar Jahre her



    Mit freundlichen Grüßen
    Chris

    Wenn alles an Ablagerungen von den Ventilen weg ist, das Ventilspiel an allen 24 Ventilen passt, würde Ich mal gucken ob die Drosselklappen sauber und synchron sind, schlecht synchronisiert läuft so ein S38 im Leerlauf und Teillast nicht wirklich schön.


    Gruß Chris

    Ich frage mich aus welchem Grund die Oldschool-M's in den letzten 6 Jahren so extrem angezogen haben im Preis. Die Fahrzeuge werden nicht jünger.Rost, Motor, und kleinkram belasten früher oder später alle. Und 57tsd Euro ist völlig übertrieben, auch wenn die Kilometerleistung niedrig ist. Das entspricht ca dem damaligen Neupreis


    Gruß Chris