B38: Zündspulen-Zuleitungskabel tauschen?

  • Hallo Forum!
    Ich habe mir leider vor kurzem die Zündkabel von Zylinder 1&2 beim Aufsetzen des Deckels nach dem Ventilspiel kontrollieren abgequetscht. Der Motor lief anfangs problemlos, deshalb ist es mir nicht aufgefallen. Nach 500km Autobahn am WE hat sich aber jetzt der heiße Deckel durch die Isolation geschmolzen und Kurzschlüsse verursacht.
    Ich habe die Kabel erst mal provisorisch geflickt, der Motor läuft aber immer noch nur auf fünf Pötten.
    Diverse Fragen:
    - Gibts die Kabel einzeln?
    - Wo führen die Kabel eigentlich hin? Hatte heute nicht genug Zeit, sie verschwinden in der Plastikbox mit der DME..
    - Was geht durch einen Kurzschluss am ehesten kaputt? Tips für Messungen wären grandios.


    Danke!
    Jan



  • Sind die geschirmt ? Wenn nicht, dann kann man das mit nem Stück gleichwertiger Leitung flicken, Schrumpfschlauch drüber und gut. Andernfalls, den Kabelbaum auftrennen und von Anfang bis Ende mit passender Leitung ersetzen. Das sind doch die Ansteuerungen der Einzelzündspulen, oder ?


    PS: Mein letzter Preis für den Kabelbaum DME ist 657,38 € Netto.:rolleyes::drink:

    Die BMW-Horde: 525iT (01-12) - 540iT (07-heute) - 540iA (09-heute) - 528iT (10-heute)


    Haftungsausschluss: Alle gemachten Aussagen stellen lediglich die Sichtweise des Autors anhand der vorliegenden Informationen dar. Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für die Befolgung gemachter Ratschläge und Hinweise. Jeder Halter ist für die Sicherheit seines Fahrzeuges vollumfänglich selbst verantwortlich und handelt somit immer eigenverantwortlich.

  • Das sieht nicht schön aus, das hat wohl doch ordentlich gefunkt. Eventuell kann der Kurzschluss auch die Endstufentransistoren in der DME getötet haben, das würde dann erklären wieso er nur noch auf 5 Zylinder läuft.

  • Hallo Leute,


    danke schon mal für die Beiträge! Die Kabel sind nicht geschirmt und recht leicht zu flicken, das ist nicht das Problem. Vermutlich hat jedoch der Kurzschluss irgendwas "weiter vorne" zerstört, sonst würde er ja jetzt wieder auf allen Zylindern laufen.


    Ich verstehe also richtig, dass die Kabel direkt in die DME führen? Hat zuuuufällig jemand im Raum München so ein Ding für nen 3.8er leihweise da, um zu prüfen, ob es wirklich daran liegt, oder irgendwelche Messwerte als Referenz?


    Danke und Grüße!

  • Also, hier unter Tips, Tricks gibt es einen Schaltplan als PDF http://www.e34m5.de/board/show…tschema-3-8l-Motronic-3-3


    der Plus kommt direkt vom Zündanlassschalter auf der grünen Leitung. Bitte messen ob noch an kommt, bei Zündung an. Wenn nicht, in dieser Richtung weiter suchen.
    Die Motronik schaltet nur die Masse (schwarze Leitung) durch, deshalb, ob Masse durch Motronik oder durch geklemmten Deckel, dürfte der Motronik nichts anhaben.
    Leitung zur Motronik kann aber dennoch am Stecker X11 (der Motronikstecker) geprüft werden:
    Klemme 23 = Masse Spule 2
    Klemme 24 = Masse Spule 3
    Klemme 25 = Masse Spule 1
    Klemme 50 = Masse Spule 4
    Klemme 51 = Masse Spule 6
    Klemme 52 = Masse Spule 5
    Viel Glück


    PS kannst ja mal zum Test, Batterieplus direkt auf die Zündungsleitung, der Zündspule geben. Ob er dann auf allen 6 Zylinder läuft. Die dritte Leitung am Stecker ist Braun und die Masse von der Hochspannungsseite.


  • Super, das hilft weiter - vielen Dank!!
    Werde berichten. :)

  • Soo: Heute mal gemessen: Bei Zylinder 1 hat das grüne Kabel Masseschluss. Kurzerhand durchgezwickt und auf Batterie gelegt, nun läuft er wieder auf allen Zylindern. Der Masseschluss kommt aber scheinbar nicht aus dem Kabelbaum. Im Schaltplan hängen alle "grünen Kabel" (=15) zusammen..
    Komisch..

  • So, der Fehler ist gefunden: Im Motronik-Stecker hatte es auch noch mal geschmort, da war die Brücke.
    Krass irgendwie, durch so einen kleinen Fehler kann einem ja die ganze Karre abfackeln..
    1000 Dank jedenfalls ans Forum und insbesondere Gosch!





    Eine Frage noch: Weiß wer für was diese Steckverbindung ist?
    Liegt bei mir so lose in der Motronik-Box. Am Auto funktioniert aber alles, daher wollte ich das nicht auf Verdacht zusammenstecken, mir reichts grade mit Kurzschlüssen..
    Danke


  • Du sagst es, das kann sehr böse enden. Ich weiß nicht was du nun alles ersetzt hast, aber ich würde jetzt einmal davon ausgehen dass quasi Überall diese Kabel überhitzt haben könnten. Folglich würde ich zwischen Zündspulen und DME die Leitung über die gesamte Länge erneuern und ebenfalls auch alle im selben Kabelstrang liegenden Leitungen. Das hat sich ja nun alles stark erhitzt und ist an der schwächsten Stelle durchgebrannt. Dies bedeutet aber auch dass es noch weitere Stellen geben kann, vor allem bei Knicken oder Steckverbindungen, die ebenfalls sehr heiß wurden aber halt nicht komplett durchgebrannt sind. Ebenfalls können die benachbarten Leitungen auch dünneren Querschnitts sein und dadurch schneller zusammen geschmolzen sein als die Zündleitungen. Fazit, ich würde diesen Teil des Kabelstrangs komplett erneuern.


    Zur Steckverbindung: Schwarz/Geld wird z.B. beim Zündschloss auf Stellung "Starten" benutzt und geht dann zum Starter-Relais und weiter zum Starter. Je nach Ausstattung z.B. mit oder ohne EGS, ist es normal dass diese Kabel in der Motronik-Box nicht angeschlossen sind. Die eine Seite scheint ja zusammen mit dem dicken Kabelstrang in die Motornik-Box zu kommen. Wenn man weiß wo die andere Seite hingeht, könnte das eventuell mehr Klarheit bringen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!