Beiträge von ofenheizer

    Mein Motor von 4/90 hat 180000km runter und läuft ziemlich gut. Wenn am Motor nichts auffällig ist, würde ich da auch nichts pauschal tauschen. Selbst die Drosseln verstellen sich eigentlich nicht. Ich hab auch schon einen mit 230000km unangetastet gefahren, da war auch nix.
    Ventilspiel ja, Synchrontest kann man machen, Kettenspanner wird empfohlen, WaPu und Thermostat kann man erneuern.
    Sonst die Flüssigkeiten tauschen (wenn nicht schon passiert) und starten. Dabei gucken wie er sich verhält. Kerzen dabei mal prüfen. Die Motoren sind eigentlich recht robust. Ich habe noch von keiner richtigen Schwachstelle vom S38B36 gelesen. Der Motor kommt aus dem Rennsport und ist bei seiner letzten Ausbaustufe. Quasi ausgereift. Was die nicht mögen, ist Hitze..
    Wenn man penibel ist, wechselt man selbst, denn die anderen sind sicherlich nicht so achtsam.

    Die Ausstattung ist die Standardausführung. Also die wenn man kein Häkchen gesetzt hat. Das Klebeholz zu entfernen würde ich auch vorher noch dem Händler überlassen.
    Dafür das er eigentlich „keine“ Ausstattung hat, ist er recht teuer. Der Zustand ist aber doch sehr ansehnlich. Ich würde den ins nähere Feld nehmen.

    Ich habe mal irgendwo aufgeschnappt, das man den Kopf nicht planen soll..inwieweit das korrekt ist, wird sicher noch kommentiert.
    Ich störe mich an Kleinigkeiten wie Radio und Fußmatten. Zudem habe ich eine andere Verkleidung im Kofferraum rechts, mit einem Klappfach. Habe aber auch nichts anderes zum vergleichen. Also nichts, was als dramatisch einzustufen ist.
    Ich würde mir noch Bilder der Lederausstattung, besonders der Türpappen, anfordern. Die sind gerne mal hinüber und die Erneuerung beim Sattler ist nicht günstig. Gebraucht in schön findet man auch nicht. Die scheinen auf den Bildern zu vermieden worden sein. Himmel ebenso.

    Die ersten 1000km sind abgespult. Ein geiles fahren kann ich sagen..
    Natürlich gibt es noch Fehler. Kurbelwellendichtring tut es nicht mehr und sollte bei Gelegenheit ersetzt werden.
    Sporadisch meldete sich das CC mit Niveauregelung, da muß ich wohl nochmal nachmessen, ob das so passt.
    Heizventile tun es auch nicht mehr. Ein Satz zum überholen liegt schon aus Polen bereit.
    Die Bordsteinautomatik funktionierte eigentlich schon, aber aktuell wieder nicht mehr.
    Innenspiegel wackelt an der Scheibe.
    Und noch ein paar optische wehwehchen.
    Dafür habe ich die Woche einen passenden Stellmotor für den Tempomaten, einen unbeschädigten (!) Beifahrerwischerarm, Verbandskasten und die vorderen Lautsprecherabdeckung mit heilem Vlies/Papier drin bekommen. Das alles auf ein mal beim Schrotti zu bekommen, hielt ich schon für unmöglich, zumindest hier im Osten. Der Preis dafür war mehr als günstig und mit aktuellen Onlineangeboten nicht annähernd vergleichbar.
    Ich trauer aber auch ein wenig um den 520iA in Fjordgrau aus dem die Teile stammen, den der sah echt noch ganz gut, gut ausgestattet und gepflegt aus..vom leichten Streifschaden vorne links abgesehen.


    Verbrauch lag ab ersten Start mit 80% Autobahn mit wechselnden Geschwindigkeiten bei 11,5l. Aktuell sind es 12,5 lt. BC. das finde ich doch sehr angenehm und überschaubar. Das hat mein alter 525iAt auch geschafft.


    Samstag geht es dann damit ans Brückentreffen und danach an die Heizventile.
    Nur zwei Bilder von der Rückkehr aus dem Wochenendtrip, Samstag gibt es dann bestimmt mehr.



    Gruß
    Gregor

    Heut war es dann endlich so weit. HU und H-Abnahme mangelfrei bestanden. Der Prüfer war recht angetan von dem Zustand des Fahrzeugs. Es wurde noch mal tüchtig poliert, u.a. von mir und mit einer Keramikversiegelung behandelt. Er stand nur 2 Tage draußen und wurde direkt 4 mal angeschissen. Alle Fäkalien haben stellenweise deutliche und starke Spuren hinterlassen. Zum Glück konnte alles rausgeschliffen/poliert werden. Mit dieser Versiegelung sollte dies nun um einiges widerstandsfähiger sein.
    Momentan hängt es an der Zulassung ob ich am Donnerstag damit meinen Wochenendtrip machen kann. Dann werden die Reifen eingerollt, das Getriebe auf Funktion, sowie das Diff auf selbige und Dichtheit überprüft und endliche der Gute mal wieder bewegt. Es juckt gehörig in den Fingern..
    Die Heckscheibe muß leider ausgebaut werden, da ich die Clipse für den Rahmen nicht zufriedenstellend fixieren kann. Dabei kann ich diese dann auch mal ordentlich reinigen, da beim Einsetzen vor meiner Zeit einiges verschmiert wurde, was ich ums verrecken nicht weg bekomme.
    Damit wäre er dann vorerst mal fertig.
    Den Bowdenzug für den Tempomat habe ich bestellt..Lieferzeit ist 1 Jahr. Wer also selbst erneuern möchte, kann schon mal an den Teilethresen gehen.
    An ein paar stellen untenrum sieht man noch schwitzen. Das wird dann auch noch beseitigt, sowie eine Hohlraumkonservierung.
    Nun soll er erstmal funktionieren und seine kleinen Macken kund tun, damit ich diese noch beseitigen kann.
    Fotos werden sicherlich am Wochenende gemacht und hier bereit gestellt.
    Gruß
    Gregor

    Nach dem ich nun das Fahrzeug mal wieder gestartet habe, stellten ich einige Fehler fest.
    Undichtigkeit an der Zusatzwasserpumpe, Meldung Oeldrucksensor und komisches Startverhalten.
    Wasserpumpe wird einen neuen Dichtring bekommen und der Öldrucksensor wird ersetzt, auch wenn die Meldung nun nicht mehr kommt.
    Eigentlich warte ich auf viele verlustige Kleinteile um das Fahrzeug zu komplettieren, vorzustellen und endlich zu fahren :gear::gear:

    Moin,
    seit fast einem Jahr steht der M nun in der Halle ohne gelaufen zu sein. Ölwechsel und Kühlflüssigkeit ist kurz davor passiert. Die Batterie ist keine neue, die hing aber eigentlich permanent am C-Tek. Eine neue würde ich mir noch gönnen.
    Nun zum Phänomen:
    beim ersten Startversuch klang es so, als wäre der Akku tot. Nochmals am Schlüssel gedreht und es drehte sich der Anlasser. Die ersten vielleicht 3 Umdrehungen dauerten je ca.2 Sekunden und wurden schneller bis er nach einigen orgeln ansprang.
    Da er gerade häufiger mal bewegt werden muss, starte ich ihn dementsprechend auch häufiger. Es klingt immer so als würde man einen alten Ami V8 anschmeißen wollen. Da die Energie des Akkus auch mehrmaliges und längeres orgeln zulässt, würde ich ihr erstmal nicht die Schuld geben, sonder eher Richtung Anlasser oder dessen Verkabelung tippen.
    Hatte vielleicht schon mal wer das gleiche Problem?
    Da er morgen früh wieder raus gestellt wird, werde ich mal zur Unterstützung den Booster dran hängen.


    Gruß
    Gregor

    -


    Die Gummilippen an den schmalen Kanten sind aber mit dran an dem Teil (///M Einstiegsleisten).
    Also kein Einzelteil und wohl aus anderem Material als der Rest was sich bei diesem wohl etwas
    verfärbt hat (?).


    Die kennt man ja auch von den zivilen silbernen Leisten. Es ist eben das erste mal das ich die an den M Leisten gesehen habe. Ich würde ja vermuten das es da mal eine Änderung gab bei den neueren. Ich hatte vor kurzem alle in der Hand und da ist zwar auf der langen Seite eine Lippe aber nicht im Ansatz etwas zu erkennen, das die auch an der kurzen war.


    Das Rollo sah nur komisch aus, da das Griffstück vor dem Rollo hochstand, dies wurde wohl nur falsch eingesetzt..

    Ein schön zusammengestelltes Fahrzeug. Die Scheibentönung stört den Außenanblick ein wenig, sowie die schwarze Mittelkonsole/ Ablagefach den Innenanblick. Sonst ein toller Gleiter..


    Was hat er denn mit dem Heckrollo gemacht?
    Waren eigentlich an den M Einstiegsleisten immer an den schmalen Kanten noch eine Gummilippe wie hier?

    90er mit <180.000 und 5 Vorbesitzer.
    Erworben am 23.09.15. Bisschen über 4 Jahre :evil:
    Schlechter Lack, Rost WHA vorn, Scheibenrahmen und ein Stopfen im Bodenblech fehlte, dadurch feuchter Teppich und Rost drumherum.
    3.Gang Synchronring defekt.
    Dämpfer hinten undicht.
    Diverse Kleinigkeiten..
    Inseriert für 8990 mit Schaufeln und ohne Räder für 7500 mitgenommen.

    Wenn man gern die original Optik hätte, eher nicht. Leider ist es schon zu spät und die Stoßstangen sind lackiert. Natürlich andersrum..
    Ich hatte vermutet, das die dunklere Farbe in die Sicke kommt, aber anhand deines Bildes endet die Hauptfarbe vor der Sicke und in der Sicke startet der Kontrast. Damit war nicht die Reihenfolge vom lackieren gemeint sondern der Übergang der Farbtöne..
    Habe ich vermutlich schlecht ausgedrückt, aber wie will das auch erklären.

    An der Stelle wo die Hauptfarbe endet und die Kontrastfarbe beginnt. Da wo sich die beiden treffen ist an Stoßstange und Schweller eine kleine Sicke.
    Die Frage ist welche Farbe in die Sicke lackiert wurde. Kontrast oder Hauptfarbe oder ist dies sogar unterschiedlich, je Farbe.


    Schwarz dachte ich deswegen, weil zwischen Türabschlußleiste und Schweller ein Spalt ist..

    Moin, ich rätsel einige Zeit schon, welche Farbe in die Sicke zwischen den beiden Farben kommt. Auf den Prospektbildern erkennt man das nicht. Was man sonst bei google findet ist bisschen fragwürdig, da mal so und mal anders oder auch gemischt :|
    Habe auch schon überlegt die Sicke zu schwärzen, da ja der Spalt zwischen Türleiste und Schweller auch dunkler ist.
    Wenn mal jemand an seinem ab Werk lackierten nachschauen würde, wäre das super.
    Dank und Gruß
    Gregor

    Die Mœglichkeit ergab sich, das ich direkt mit 9“Felgen hinten die Zulassung antreten werde. Somit spare ich mir nun 2 mal polieren und habe direkt noch eine Felge als Ersatzrad und eine als Ersatzersatzrad oder Tisch oder so.. Glücklicherweise gibt es noch ein paar wenige 9“ bei BMW und bevor ich mit 8“ anfange um dann doch wechseln zu wollen und dann gibt es keine mehr, dann lieber direkt in den sauren Apfel beißen.
    Noch ein paar kleine Impressionen




    Leider hat BMW eine andere Vorstellung von poliert als ich. Die Felgen sind glanzgedreht und mit Klarpulver gepulvert :pp:
    Das beißt sich nun etwas mit dem was ich da händisch angefangen habe.. Einerseits ist das polierte schon ziemlich sexy, andererseits müßte ich nun die neuen Felgen quasi entlacken und ebenso polieren. Die andere Option ist, die 8“er ebenso glanzdrehen und pulvern lassen. So wird es auch werden. Die alten werden passend zu den neuen bearbeitet. Sieht zwar nicht sooo schön aus und die angestrebte Wirkung verpufft etwas, aber ich habe die Langlebigkeit noch auf der Plusseite.