Beiträge von dominik

    Motorcity:


    Da das Zitat mit dem "Sporen geben" von mir stammt, fühle ich mich hier angesprochen: Ich meinte damit, er soll den Serienmotor erst mal richtig nutzen, bevor er in Tuning-Massnahmen investiert. Die meisten Neulinge im Bereich S38 schätzen die Maschine falsch ein. Und wenn die Maschine nachweislich schlecht läuft, erst mal das Ding wieder in einen sauberen Zustand bringen. Und dann, und wirklich erst dann, sollte man anfangen, über Tuning nachzudenken!

    Der S38B36 muss gedreht werden, sonst macht er keine Freude. Gib ihm mal ordentlich die Sporen und dreh ihn bis 7250. Dafür wurde er gebaut - um zu jubeln! Kein Wunder, dass Dich die Leistung ungenügend dünkt, wenn Du die Maschine nur bis 4500 drehst. Einfach vorher schön warm fahren! Auch ein Check bei jemandem, der den S38B36 kennt, kann nicht schaden. Die Schaltung im Saugrohr ist so ein Klassiker, der den Charakter der Maschine ziemlich verändert, wenn sie nicht richtig funktioniert.

    Grüss Dich Manuel


    B36 gabs nur mit 5GG, B38 ab 94 mit 6GG.


    Service gehört gemacht was auf der Serviceliste steht. Der Wasserpumpe ist wie immer besondere Aufmerksamkeit zu schenken!


    Liebe Grüsse
    Dominik

    Schmeiß die Drallklappen raus, wenn nicht schon geschehen !


    Hab ich schon ein paar Mal davon gelesen, dass die Probleme machen können. Nur: Irgendwas wird sich BMW ja bei der Konstruktion gedacht haben. Passt danach die Leistung immer noch?


    Ich erwäge den Kauf des Steuergeräts von dem Typen aus dem E39 Forum, welches die Wandlerüberbrückung schon ab 50km/h schliessen soll. Dann wäre der Gummibandeffekt beim Beschleunigen behoben. Hast Du das STG zufälligerweise bei Dir verbaut?


    Liebe Grüsse
    Dominik

    Hallo zusammen


    Mein 540er Touring muss wieder von mir weichen und steht darum zum Verkauf.


    Es handelt sich um folgendes Auto:


    Data for vehicle identification number: WBADJ610X0BZ12197
    Model description: 540I
    Market: Europa
    Type: DJ61
    E-Code: E39 (2)
    Chassis: touring
    Steering: links
    Doors: 5
    Engine: M62 - 4,40l (210kW)
    Drive: Heckantrieb
    Transmission: automatisch
    Body Color: Oxfordgruen Metallic (324)
    Upholstery: Standardleder/beige E36 Sandbeige E (N6SN)
    Production date: 22.07.1998
    Assembled in: Dingolfing


    Code Serienausstattung
    S260A Seitenairbag für Fahrer/Beifahrer
    S411A Fensterheber elektrisch vorne/hinten
    S520A Nebelscheinwerfer
    S540A Geschwindigkeitsregelung
    S548A Kilometertacho
    S555A Bordcomputer V mit Fernbedienung
    S227A Sportfahrw.+Tieferleg.+Niveaureg.
    S261A Seitenairbag für Fondpassagiere
    S291A BMW LM Rad Kreuzspeiche 2teilig
    S302A Alarmanlage
    S417A Sonnenschutzrollo Tür hinten
    S423A Fussmatten Velours
    S438A Edelholzausführung
    S456A Komfortsitz mit Memory
    S494A Sitzheizung Fahrer/Beifahrer
    S500A Scheinw.Rein.Anl./Intensivreinig.
    S508A Park Distance Control (PDC)
    S522A Xenon-Licht
    S534A Klimaautomatik
    S666A Radio BMW Business CD RDS
    S785A Blinkleuchten weiss
    S863A Händlerverzeichnis Europa
    S879A Bordliteratur deutsch
    S915A Entfall Aussenhautkonservierung


    Code Information
    S220A Niveauregulierung
    S459A Sitzverstellung elektrisch mit Memory
    S473A Armlehne vorne
    S488A Lordosenstütze Fahrer u. Beifahrer


    Derzeitige Laufleistung ist nachvollziehbare 245'000km und das Auto ist meiner Meinung nach ehrlich. Allerdings hat der Vorbesitzer wohl etwas an den Erhaltungsmassnahmen gespart und nur gerade das repariert, was unmittelbar kaputt war. Die Konsequenz ist, dass eine Reparatur für die Erneuerung der MFK (Schweizer TÜV) zwar keine allzugrosse Sache ist, aber um die nächsten Jahre Spass an dem Auto zu haben, sollte etwas mehr gemacht werden. Und dieses "Mehr" ist nur dann lohnenswert, wenn man die nötigen Arbeiten nicht zum teuren Mechanikersatz bezahlen muss.


    Was mir also einfällt (zwingende und fakultative Reparaturen):
    - Fahrwerksgummis vorne und hinten
    - Querlenker vorne rechts (wenn ich mich richtig erinnere)
    - Bremsen vorne (Scheiben/Klötze)
    - Etwas Rost am Heckdeckel
    - Fensterheber hinten rechts
    - Benzinverlust am Druckregler
    - VDD
    - Tempomat deaktiviert sich manchmal
    - Halterung Scheinwerfer links gebrochen (lässt sich im Gegensatz zum FL günstig reparieren)
    - Inspektion fällig


    Vorteile:
    - Die Maschine läuft ruhig und kraftvoll (Gelegentliches Ruckeln im Stand wegen Druckregler)
    - Getriebe schaltet gut


    Die auf den Bildern gezeigten BBS Felgen sind nicht zum Verkauf, das Auto wird mit 16" Felgen von meinem "neuen" 530d verkauft.


    Über den Preis bin ich mir nicht so im klaren, macht mir einfach mal ein Angebot! Es handelt sich um ein schweizer Fahrzeug, d.h. vermutlich nie auf der Autobahn getreten.







    Liebe Grüsse
    Dominik

    Nachdem mein BMW 540iAT aufgrund hoher Laufleistung und mangelnder Wartung der Vorbesitzer schon nach 2 Jahren wieder von mir weichen musste, bin ich auf die Suche nach einem wirklich gut erhaltenen E39 gegangen. Warum nochmals ein "altes" Auto? Ich bin testweise den aktuellen Fünfer gefahren und kann mit dem ganzen elektronischen Chi-chi nichts anfangen. Ein Fahrgefühl wie auf der Playstation dafür Piepsen und Gackern allerorten - nichts für mich! Ich nehme an, dass die meisten hier mich verstehen werden :)


    Glücklicherweise bin ich dann über diesen top gepflegten 2002er 530d Highliner gestolpert, mit 134tkm knapp eingefahren und praktischerweise mit kürzlich ersetztem Turbo und Katalysatoren. Da musste ich einfach zugreifen und bin sicher, dass er uns die nächsten Jahre zuverlässig begleiten wird. Der E34 M5 bleibt selbstverständlich weiterhin im Stall und erfreut mich von Zeit zu Zeit mit ehrlicher und unverfälschter Fahrfreude!




    Liebe Grüsse
    Dominik

    Nicht dass ich es schon probiert hätte, aber *damals* waren diese Tacho-Korrekturen beliebt und kinderleicht durchführbar. So gesehen würde ich dieser Anzeige keinen Millimeter trauen. Es gilt immer noch: Nachvollziehbare Historie kommt mit originalem Serviceheft, glaubwürdigen KM-Laufleistungen und Rechnungsbelegen. Der Rest ist Wunschdenken!


    ... ich könnte z.B. für meinen seit 1999 alles vorweisen. Für die Zeit davor (ca 85tkm) sind die originalen Stempel inkl. KM-Angabe der Werktstatt im Serviceheft ein halbwegsglaubwürdiger Indikator der Laufleistung.