Beiträge von shogun

    Hier noch einige weitere Infos fuer die Oelpumpe, eingesetzt beim M30 und S38 :



    Reparaturanleitung / Motorschmierung / Ölpumpe aus- und einbauen/prüfen / M10/M30-motor


    Befestigungsmuttern für Antriebskettenrad abschrauben und Kettenrad abnehmen. Paßscheibe abnehmen.

    Ölpumpe abschrauben und herausnehmen - Pfeile-. Vorher gegebenenfalls Sicherungsbleche an den Schrauben durch umbiegen öffnen.

    Antriebswelle der Oelpumpe von Hand drehen und dadurch Oelpumpe auf Leichtgängigkeit prüfen.

    Oelsieb in Kraftstoff reinigen.

    Ölpumpendeckel abschrauben und Gehäuse sowie Rotoren auf Riefen und Abnutzung prüfen. Mit Fühlerblattlehre Radialspiel zwischen Außenrotor/Pumpengehäuse prüfen.

    Sollwert: 0,1 - 0,15 mm.

    Axialspiel Rotor/Pumpengehäuse mit Lineal und Fühlerblattlehre prüfen, Sollwert: 0,04 - 0,1 mm.

    Spaltmaß zwischen Innen- und Außenrotor wie in der Abbildung gezeigt prüfen. Sollwert: 0,12 - 0.20 Mm.

    Gegebenenfalls Oelpumpe ersetzen.

    Ölüberdruckventil aus der Oelpumpe herausnehmen. Kolben auf Leichtgängigkeit prüfen und Länge der Druckfeder messen. Sollwert in entspanntem Zustand: 68 mm.


    Einbau


    Überdruckventil mit neuem Dichtring einsetzen.

    Ölpumpendeckel anschrauben.

    Ölpumpe ansetzen, dabei neuen o-Ring zwischen Gehäuse und Oeldruckleitung einsetzen. Darauf achten, daß die Oelbohrung im Distanzblech mit der Oelbohrung im Motorblock fluchtet.

    Kettenrad in die Antriebskette einsetzen und auf die Pumpenachse aufschieben.

    Paßscheibe auf die Pumpenachse aufschieben.

    Befestigungsmuttern für Pumpenrad mit 9 nm festziehen.

    Pumpe mit 22 nm festschrauben.

    Spannung der Antriebskette durch Daumendruck prüfen.

    Bei leichtem Druck muß sich die Kette etwas eindrücken lassen. Achtung: die Kettenspannung wird durch unterlegen mit entsprechender Anzahl Distanzbleche - 1 4 - zwischen Pumpe und Motorblock eingestellt, siehe Abbildung w-1216. Wenn die Spannung der Kette zu gering ist, dickere Distanzbleche einbauen. Ölwannenunterteil einbauen.


    http://www.bmw5er.net/m10_m30_motor-90.html



    Öldruck für den E32 730 M30B30 bei warmen Motor lt. T*S:

    Leerlauf: 0,5 - 2 Bar

    Regeldruck 4,5 - 6 Bar.


    BMW Teilnummer Oelpumpe 11411317100, alte Nr. 11411289144

    Ich hab es auch so gemacht, Teile abbauen und an einen Hydraulikshop gegeben, der die Krimphuelsen aufgeschnitten hat, einen neuen Hydraulik-Schlauch eingesetzt hat und die neuen Krimphuelsen gekrimpt hat. Die Metallrohre gehn ja nicht kaputt.

    Der alte Hyraulikschlauch war original von Cohline und hatte die Aufschrift 180 Bar, der max. Druck der Servopumpe ist ja 130 Bar, der Rest ist Reserve fuer Berstdruck. Die jetzt bei mir eingebauten Hydraulikschlaeuche haben Berstdruck 200 Bar.

    Anlaufstellen fuer solche Sachen sind am besten Reparaturbetriebe fuer LKW, land-/forstwirschaftliche Maschinen, Baumaschinen, also alles was viel Hydraulik einsetzt. Gibt ja auch viele mobile Servicewagen, die sowas vor Ort machen, einfach mal rumfragen.

    Durch die Umstellung auf die neue Software sind alle alten, bereits geloeschten U2U wieder im Postfach, bitte jeder mal ueberpruefen und alles alte wieder loeschen (empfangen und erhalten), denn wenn das Postfach voll ist, kann man keine Konversationen mehr empfangen/schicken, dann steht da:


    .................hat das zulässige Limit für Konversationen bereits erreicht und kann an keinen neuen Konversationen teilnehmen.


    Speicherplatz sind 100 Konversationen, ueber die Jahre hat sich da viel angesammelt

    Zu finden unter E34 M5 Tipps und Tricks, Dokument/Beitrag von Oldie 20.01.2004: Niveaulift und dessen Bauteile:


    Niveaulift Schwitzöl
    An den hinteren Federbeinen der Niveauregulierung ist generell ein leichter Oelaustritt ueber die Kolbenstangefuehrung vorhanden. Die Kolbenstange schleppt einen duennen Oelfilm mit, der sich ausserhalb der Dichtungs- und Fuehrungseinheit sammelt. Diese Oelleckage ist prinzipbedingt durch den hohen Systemdruck gegeben und ist im Gegensatz zu herkoemmlichen Federbeinen, die unter keinem oder geringem Systemdruck stehen, normal.
    Ausserdem kann beim Anheben des Fahrzeuges mit haengenden Raedern durch Schraegstellung der Federbeine ein momentanes Ueberlaufen des angesammelten Oeles beobachtet warden. Auch dies ist normal. Das uebergelaufene Oel ist vor dem Ablassen des Fahrzeuges unbedingt abzuwischen, um keinen wirklichen Oelverlust vorzutaeuschen! Oelstand im Ausgleichsbehaelter pruefen, ggf. nachfuellen.Federbeine fuer Niveauregulierung mit nach oben ausfahrenden Kolbenstangen duerfen bis maximal ueber die halbe Daempferlaenge am Aussenrohr oelfeucht sein - sie duerfen " schwitzen".

    Kannst Du ja im ETK einfach ueberpruefen, such die Teilnummer raus anhand Deiner VIN, dann wieder zum Anfang des ETK und die Nummer eingeben in Suche nach Teilnummer und dann spuckt es Dir alle BMW aus, welche die selbe Teilnummer haben.

    Extrem lautes Quietschen kann natuerlich auch an einfacheren Dingen liegen, erst einmal Keiltriemen und Rollen ueberpruefen.

    Ich hatte mal das Problem, dass die Magnetkupplung, wenn eingerueckt, auf der Welle des Kompressors wackelte, konnte man bei laufendem Motor sehen, die Welle hatte sich ueber die vielen Jahre des Ein- und Ausrueckens minimal "verduennt", dadurch kam das wobbeln. Hab dann von einem anderen Kompressor die Welle eingebaut = aus 2 mach 1 mit den guten Teilen, laeuft seit 10 Jahren ohne Probleme. Kompressor R134a 64528385712, alte Teilnr. war Endnr. 713, eingesetzt in E34 M40, M20, M30, S38 3.6 + 3.8. E30 M40, E24 M30, M6 S38, E32 M30.

    Magnetkupplung gibt es ja auch einzeln, gibt ja auch Betriebe, die Kompressoren ueberholen.




    Ölfilter mit Ölkühleranschluss 11421311516 , passt M5 3.6 S38, M5 3.8 S38, Hubauer sagt, Lieferzeit : Jetzt bestellen, voraussichtliche Lieferung: Mittwoch, 2. Juni 2021, angeboten wird er noch https://www.hubauer-shop.de/de…nschluss-11421311516.html

    Mach doch erst mal Dein Oelfiltergehaeuse auf und schau nach, was da los ist, evtl. kannste es ja auch so reparieren wie in meinem Link oben.


    Gleichzeitig hier im Forum in der Rubrik Teilemarkt - Suche eine Anzeige starten mit Teilnummer

    Also nach der Problembeschreibung kann es eigentlich nur am Ventil im Oelfiltergehaeuse liegen, dass das Gehauese nach langem Motorstand wieder leer laeuft, und somit Zeit vergeht, bis die Oelpumpe erst mal aus dem Sumpf neues Oel in das Gehaeuse pumpt, deshalb auch dann nach dem Anlassen erst einmal die Warnlampe, und wenn er dann laeuft und das Oel zirkuliert, keine Warnlampe. Untersuch das Filtergehaeuse wegen dem Check Ventil. Ist eine Krankheit auch bei anderen Modellen, gibt fuer einige sogar Ersatz, leider nicht fuer diesen Motor, Beispiele

    https://www.ebay.de/itm/303139587144

    https://e30-talk.com/topic/100…ergeh%C3%A4use-repariert/

    https://www.e39-forum.de/index…tergeh%C3%A4use/&pageNo=1

    Evtl. mal der der V-Schmiede anfragen, ob die sowas auch fertigen koennen fuer dieses Modell https://it-it.facebook.com/bmwsmiley/posts/3337637156356897/

    Ich nehme an, Du hast den Oelfilter auch gewechselt. Wenn die Oeldrucklampe beim Kaltstart an bleibt, dann ist der Behaelter leer gelaufen.

    Untersuch mal das Oelfiltergehaeuse. Es gab unter anderem beim M30 Probleme mit dem Rueckschlagventil im Boden des Oelfiltergehaeuses, hier eine Info auf meiner Seite, wie man das reparieren kann. http://twrite.org/shogunnew/topmenu.html

    geh links auf Fixes >>>> oil system >>>>> Low oil pressure fix: 735

    Problem sind die passenden Stofffarben zu bekommen, fuer manuelle Schiebedaecher gibt es nur noch Abdeckung grau u. beige, fuer elektr. fast alles entfallen bis auf grau und silber fuer Ausfuehrung mit Infrarot FB. Ich hab mir die Haken auch selber gebastelt und angeklebt, Stoff war noch o.k.

    setz dich mal im E36 Talk mit dem Mitglied Tibbi in Verbindung, der hat solche Nasen nachgebaut/druckt zum Ankleben

    https://e36-talk.com/forum/ind…deckung-schiebedachmotor/

    Zitat: Die Rastnasen habe ich ausgemessen und noch etwas verändert in der Form und diese dann gedruckt. Wenn man sich jetzt die Positionen der alten Nasen noch mit ner Reißnadel gesichert hat kann man die defekten Rastnasen mit nem Cuttermesser wegmachen und die gedruckten dafür hinkleben. Funktioniert wunderbar. Wer also vor dem gleichen Problem steht, kann sich mit ner PN an mich wenden. Gegen einen Unkostenbetrag kann ich ihm eine entsprechende Anzahl an Rastnasen zukommen lassen.

    rein gefuehlsmaessig wuerd ich Saleri SIL nehmen, das ist ein langjaehriger Hersteller seit ueber 50 Jahren, Erstausruester, die Bilder im net sehn hochwertig aus, sauber verarbeitet. Preislich auch interessant, Die meisten anderen packen nur ihren Namen drauf.

    SALERI GROUP IM ÜBERBLICK (2019)

    • Umsatz der Saleri Gruppe 2018: 157 Mio. €
    • OE/AM-Anteile 2018: 80/20 Prozent
    • Aftermarket-Vertrieb in über 65 Ländern der Welt
    • Saleris Hauptkunden für die Erstausrüstung: ALFA ROMEO – ASTON MARTIN – AUDI – BMW – DAIMLER-MERCEDES – FERRARI – FIAT – FORD – GENERAL MOTORS – LOMBARDINI – MASERATI – PORSCHE – PSA/OPEL
    • Saleri-Wasserpumpen decken 88 Prozent des Produktionsbedarfs von BMW
    • 2018 lieferte Saleri mehr als neun Prozent des Produktionsbedarfs für Motorkühlung an AUDI und einen erheblichen Anteil an elektrischen Zusatzwasserpumpen
    • Saleri fertigt pro Jahr 350.000 Stück für PSA/OPEL
    • Saleri fertigt pro Jahr 150.000 Stück für GM

    hab mal mit der Teilnummer gesucht 11511315563

    Ruville 65027

    HEPU P498

    Valeo 506862 Fertigung eingestellt

    Dolz B323 Fertigung eingestellt

    INA 538 0277 10 Fertigung eingestellt

    Vaico V20-50029 Fertigung eingestellt

    Saleri PA926


    TECDOC ÄQUIVALENTE

    • AIRTEX: 9234
    • AQUAPLUS: 85-4570
    • BUGATTI: PA5411
    • DOLZ: B-323
    • GEBA: 55110
    • HEPU: P498
    • INA: 538017710
    • QUINTON HAZELL: QCP3519
    • RUVILLE: 65027
    • VALEO: 506862

    Und GMB baut die wohl auch noch https://www.gmb.jp/catalog/upl…_file/water-pump-2016.pdf Seite 240 sagt GWBM-06A


    google mal mit den Bezeichnungen der einzelnen Hersteller anstatt der BMW Teilnummer, evtl, findest Du alternativen.