Wehmütiger Abschied ...

  • Bereits seit einiger Zeit schaute ich mich für meinen M5 Touring (Emmenegger Touring) nach einem geeigneten Käufer um ... Anfangs August war's dann soweit, für gute 30'000.- CHF habe ich ihn einem begeisterten M5-Freak überreicht.
    Ich wünsche dem neuen Besitzer viel Freude am Touring, er möge ihn mit dem nötigen Respekt behandeln. Der 4.26 L. Motor lief im umgebauten Zustand 60'000 km ohne irgendwelche Probleme, das unten rum schöne Drehmoment und die 407 PS bei 6900 U/min werde ich vermissen ;)


    Übrigens, der M5Touring bleibt in der Schweiz ...


    Gruss, mpaxx

  • Zitat von mpaxx


    Übrigens, der M5Touring bleibt in der Schweiz ...


    Gruss, mpaxx


    Kannst du mir (via PN) irgendwelche Kontaktdaten durchgeben :?:


    Dann würde ich ihm


    A) das Forum hier empfehlen
    B) auf die Liste der CH E34 M5 Besitzer aufnehmen
    C) auf Wunsch mit an die CH - Treffen einladen können


    Gruss
    Hermann


    P.S. Was ist der Ersatz für den M5T :?:

    E34 530V8 '94 301 tkm diamantschwarz
    E34 M5T '92 200 tkm BMW schwarz II
    E34 525 '94 186 tkm fjordgrau

    E34 525iA '94 118 tkm orientblau

  • den hätt ich -wenn schon mal in meinem besitz- im leben nicht verkauft. vorausgesetzt die leistung haut hin wie angegeben.

    ex 3.8 & 3.6 Fahrer :)


    Schon damals sagten meine Eltern zu mir: "Junge, sei vernünftig und kauf Dir ein 5-Liter-Auto!"

  • bambi-M5: Meine bessere Hälfte war leider vom M5T nie begeistert, ... zu laut, zu hart und zu teuer im Unterhalt. Die kleine Tochter (4 jährig) hingegen liebte das Auto und fragt mich nun dauernd, wo er denn geblieben sei, der schnelle Kombi? :2f2f:


    Als Ersatz habe ich mir einen Oktavia RS zugelegt, halt nichts im Vergleich zum Touring, dafür eine praktische Familienkarosse. Super gefallen würde mir der M3 Evo (E30), ein solches Projekt muss warten ...



    @ZweifelM5: Hallo Hermann, ich maile dir die Kontaktdaten so rasch als möglich, werde vermutlich diese Woche bei Emmenegger vorbeischauen.



    Gruss, mpaxx

  • Naja, bei 30.000 CHF wird der Abschied nicht so wehmütig gewesen sein, wie dargestellt :mrgreen:



    Mit der Summe, zuzüglich der künftigen Einsparung durch den RS, sollte sich ein M3 Evo locker finanzieren lassen. Ich bezweifle aber, das dieser der Frau dann besser gefällt.

  • Zitat von Ralvieh

    Naja, bei 30.000 CHF wird der Abschied nicht so wehmütig gewesen sein, wie dargestellt :mrgreen:



    Mit der Summe, zuzüglich der künftigen Einsparung durch den RS, sollte sich ein M3 Evo locker finanzieren lassen. Ich bezweifle aber, das dieser der Frau dann besser gefällt.



    ABER DER TOCHTER BESTIMMT :DD: :DD:

    ex 3.8 & 3.6 Fahrer :)


    Schon damals sagten meine Eltern zu mir: "Junge, sei vernünftig und kauf Dir ein 5-Liter-Auto!"

  • Zitat von mpaxx

    bambi-M5: Meine bessere Hälfte war leider vom M5T nie begeistert, ... zu laut, zu hart und zu teuer im Unterhalt. Die kleine Tochter (4 jährig) hingegen liebte das Auto und fragt mich nun dauernd, wo er denn geblieben sei, der schnelle Kombi? :2f2f:



    Gruss, mpaxx



    sie hat recht, hat wahrscheinlich genauso benzin im blut wie mein söhnchen (16 monate), sein erstes wort war "papa", sein zweites "brumm brumm".

    ex 3.8 & 3.6 Fahrer :)


    Schon damals sagten meine Eltern zu mir: "Junge, sei vernünftig und kauf Dir ein 5-Liter-Auto!"

  • Zitat von S38 Matze

    Der M3 E30 Evo ist natürlich ein tolles Auto, aber der Motor ist meiner Meinung nach überhaupt nicht zu gebrauchen, einfach ein Stück alte Steinzeit. Mal ausgenommen der mit der 2,5 Liter Technik.


    Jedenfalls konntest Du einen ordentlichen Betrag rausholen....


    nicht mal der 2,5l ist brauchbar im Originalzustand. :mrgreen:


    Da muss mindestens noch Feintuning her.

  • Zitat von S38 Matze

    Der M3 E30 Evo ist natürlich ein tolles Auto, aber der Motor ist meiner Meinung nach überhaupt nicht zu gebrauchen, einfach ein Stück alte Steinzeit. Mal ausgenommen der mit der 2,5 Liter Technik.


    Jedenfalls konntest Du einen ordentlichen Betrag rausholen....


    Welch eine Logik.
    Der S14 ist eigentlich baugleich mit dem S38. Ihm fehlen nur 2 Töpfe.
    Beide Motoren haben den gleichen Ursprung...

  • Zitat von MW-S38

    nicht mal der 2,5l ist brauchbar im Originalzustand. :mrgreen:


    Da muss mindestens noch Feintuning her.



    Das kommt massiv auf die Verwendung an. Auf der Rennstrecke ist das auch heute noch ne harte Nuss. Zum Vergleich:
    Ein relativ aktueller m3e46 ist auf der Nordschleife grad mal 30sec schneller obwohl er gut 150PS mehr hat. Beide Fzg im Renntrimm der Serienwagenklassen.
    (e30M3,Klasse V4, etwas über 200PS fährt knapp unter 10min. / e46M3, Klasse V6, um 350PS, fährt knapp unter 9:30)

  • Zitat von Nofear67

    Das kommt massiv auf die Verwendung an. Auf der Rennstrecke ist das auch heute noch ne harte Nuss. Zum Vergleich:
    Ein relativ aktueller m3e46 ist auf der Nordschleife grad mal 30sec schneller obwohl er gut 150PS mehr hat. Beide Fzg im Renntrimm der Serienwagenklassen.
    (e30M3,Klasse V4, etwas über 200PS fährt knapp unter 10min. / e46M3, Klasse V6, um 350PS, fährt knapp unter 9:30)




    Sorry,


    aber Rennstrecken interessieren ganz sicher nicht jeden, da ist und bleiben die S14 Motoren für reine Beschleunigungsduelle einfach die Nieten der Nation, auch wenn ich es nach vielen vielen Jahren immer noch traurig finde.


    Ich habe mindestens 50 alte Vergleichsfahrten auf Video, die wir seit 1989 ausgetestet haben, da war ja schon ein Polo G40 mit kleinem Laderad schneller, jeder normal in Futter stehende E30 325 I war bis 160 km/h vorne.


    Für die Rennstrecke ist das sicher was anderes, da kann ich auch nicht mitreden.


    Es gab ja sogar ein Test M3 E30 - 325 I, wo der 325 I erst auch schneller war.


    MW-S38,


    der 2,5 Liter M3 hat mich aber mit meinem alten E30 325 I ( 152,3 KW / 207 PS ) geputzt, der war wirklich etwas schneller :DD: , aber die 195/200/215 und 220 PS Versionen waren langsamer.....

  • Zitat von mpaxx

    bambi-M5: Meine bessere Hälfte war leider vom M5T nie begeistert, ... zu laut, zu hart und zu teuer im Unterhalt. Die kleine Tochter (4 jährig) hingegen liebte das Auto und fragt mich nun dauernd, wo er denn geblieben sei, der schnelle Kombi? :2f2f:


    Die Lösung kann nur lauten:


    - Tochter behalten


    - M5T behalten


    - bessere Hälfte durch eine noch besser Hälfte ersetzen ( jünger, neuer, bessere Ausstattung :D, kostengünstiger :cool: )



    Harry :D



  • GENIALE LÖSUNG

    ex 3.8 & 3.6 Fahrer :)


    Schon damals sagten meine Eltern zu mir: "Junge, sei vernünftig und kauf Dir ein 5-Liter-Auto!"


  • Hi Matze,


    na was soll ich sagen!? Du hast ja meistens Recht mit dem was Du sagst, allein schon deswegen weil Du etliche Tests an einer Hauseigenen strecke gesehen hast!
    ABER: In Punkto Fahrleistungen M3E30 muß ich Dir deutlich wiedersprechen! Diese Gerüchte gingen damals schon zu Hauf umher (M3 gegen 325iE30)!! Das hörte man wirklich immer wieder, gegen einen der ersten M3E30 mit 200PS wird KEIN Serien E30 325i in irgendeiner Weise Land sehen!! Möglicherweise gegen eines der ersten Kat Modelle mit 195PS!!!!! (weil ich da noch keinen gefahren bin , und vom hörensagen sollen die wirklich Lahm gewesen sein!
    Dann kam die 215PS Version vom M3 (so einen fuhr ich (von KM Stand 38.000 - KM Stand 330.000 ) In der Beschleunigung ging der genauso wie mein B6 3,5 mit 261PS und in der V/max war der M3 sogar schneller (nicht viel, aber schneller) (ach ja , mein B6 ging auch nicht schlecht) und wenn jetzt jemand Behauptet der 325i SERIE hätte ne Chance gegen einen B6 3,5 E30 :o :o :o :wall: :wall: :wall: !
    Und noch etwas , ein Guter Freund von mir hatte nen M3 E30 Cecotto, der fuhr mir (B6 3,5 E30 261PS) und nen anderen Kumpel von mir (B6 3,5 E30 Kat 254PS) sowas von um die Ohren das wir es nicht mal ein zweires mal ausprobiert haben!!!
    Außerdem gab es zu dieser Zeit , meines Wissens , sogar das Angebot von der M GmbH , "wessen M3 E30 - erster Hand, bis 100.000km die Werksleistung nicht erreicht , bekommt nen neuen Motor"
    Bitte Bitte sag jetzt keiner das ein Serien 325i E30 mehr als 200PS hatte!!

  • Zitat von S38 Matze

    aber Rennstrecken interessieren ganz sicher nicht jeden, da ist und bleiben die S14 Motoren für reine Beschleunigungsduelle einfach die Nieten der Nation, auch wenn ich es nach vielen vielen Jahren immer noch traurig finde.


    Man darf halt nie vergessen, wofür die Teile gebaut wurden! Wen Rennstrecken 1986 nicht interessiert haben, der hat sich idR dann auch keinen M3 gekauft. Und daran hat sich eben bis heute nichts geändert: der S14 ist für seinen Einsatzzweck nach wie vor ein spitzen Motor, und vom aktuellen Stand der Technik nicht weit entfernt. Wer einen Langstrecken- oder Längsdynamikbomber sucht, sollte selbstverständlich zu einem anderen Motor greifen.


  • Hi Harry,


    dem ist nichts hinzuzufügen, hier merkt man(n), ein weißer Mann hat gesprochen :DD: :DD:

  • Zitat von Kons

    Wer einen Langstrecken- oder Längsdynamikbomber sucht, sollte selbstverständlich zu einem anderen Motor greifen.


    na Du wirst heir doch nicht gegen die M539 wettern wollen. :mrgreen:


    mit Längsdynamik hat der aber so viel zu tun wie eine Straßenbahn...von der S-Bahn würden die Besitzer träumen.....und für den ICE.....na ich hör lieber auf :drink:



  • Hallo Martin,


    natürlich will ich dir nicht widersprechen, ein M3 E30 ist immer ein wunderschönes Auto, aber oder wir haben die Fahrleistungen wirklich leider so kennen gelernt.


    Ich bin früher wirklich mit meinem Scirocco I 16 V KR und danach mein 1. BMW 325 I der wie angesprochen auf die 207 PS bei 1100 Kilo getunt wurde. Dort waren auch div. M3 E30 Modelle, das war z.B. in Bielefeld im Jahr 1990 bei Beschleunigungsrennen , in Ascheberg und Drensteinfurt, alle vom ADAC, wo nur gute 200 - 250 Meter gefahren wurden. Da konnten die besagten M3 Modelle wirklich absolut nicht mithalten. Ein Alpina B6 3,5 Liter war deutlich schneller.


    Wenn es nicht so weit weg wäre, würde ich dir gerne zu einem tollen Videoabend einladen, denn ich habe wirklich sehr viele Vergleichsfahrten der einzelnen Modelle auf Video, wo man auch teilweise wirklich die Leistungsunterschiede sehen kann.


    Mit meinem alten E30 konnte ich auch einen alten Alpina B9 3,5 Liter als E28 und 245 PS nur bis ca. 110 km/h noch halbwegs das Wasser reichen, bis da waren es nur gute 3 Fahrzeuglängen, dann ging der richtig weg.


    Ein Video habe ich von einem M3 E30 mit 215 PS der gegen einen Opel Kadett GSI 16 V unsere Strecke fährt, der E30 hat gute 50 Meter verloren, obwohl der Kadett wirklich nur lt. Leistungsdiagramm 180 PS hatte, auch wenn der natürlich schon 250 Kilo leichter war.


    Ich hatte immer gehofft, das es mal einen schnelleren M3 gibt, bis im Jahr 1992 der E36 3 Liter mit 286 PS rausgekommen ist, der um welten schneller war als unsere 325 I oder im meinem Nachfolgecabrio ein Schnitzer S3 2,7 Liter Kat Motor.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!